Gießener Jusos wählen neuen Vorstand

Donnerstag, 25.April 2013 von

Allgemein

Im Rahmen ihrer Hauptversammlung am 18. April wählten die Gießener Jungsozialistinnen und Jungsozialisten einen neuen Vorstand. Jennifer Becke wird nach sieben Jahren als Sprecherin von Daniel Guterding abgelöst. Guterding dankte ihr im Namen aller Gießener Jusos für ihre langjährige engagierte und erfolgreiche Arbeit.

Eric Baumann wurde in seinem Amt als Kassierer bestätigt. Da im kommenden Geschäftsjahr eine Vielzahl von Aufgaben auf die Jusos wartet, wurden zudem Anna Hoffmann und Kaweh Mansoori zu Referenten für politische Bildung und Felix Döring zum Wahlkampfleiter gewählt. Melanie Haubrich komplettiert den Vorstand als Referentin für Grundsatzfragen.

“2013 wollen wir erreichen, dass in Hessen und im Bund ein Politikwechsel hin zu mehr Gerechtigkeit erfolgt. Deshalb unterstützen wir im anstehenden Wahlkampf die hessische SPD und insbesondere unsere Gießener Abgeordneten Rüdiger Veit, Gerhard Merz und Thorsten Schäfer-Gümbel”, so Guterding. Um gleichzeitig das politische Programm der Jusos Gießen weiterentwickeln zu können, werde die Arbeit auf viele Schultern verteilt.

Basisdemokratie habe bei den Gießener Jungsozialistinnen und Jungsozialisten jedoch eine lange Tradition. “Inhaltliche Entscheidungen treffen bei uns alle anwesenden Mitglieder gemeinsam”, erklärt Guterding weiter.

Den inhaltlichen Schwerpunkt ihrer Arbeit möchten die Jusos im kommenden Geschäftsjahr auf die Weiterentwicklung der europäischen Vision legen. “Ein wachsender Teil der Europäerinnen und Europäer sieht die Europäische Union nur noch als bürokratischen Moloch. Die Ungerechtigkeit im Süden Europas nimmt bisweilen ein unerträgliches Ausmaß an. Aus der Versicherung gegen den Krieg in Europa muss eine Garantie auf ein gutes Leben und gute Arbeit werden. Dafür streiten wir als Gießener Jusos im kommenden Geschäftsjahr”, so Guterding abschließend.